0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


H&S Blasen- und Nierentee Filterbeutel 20 St

von H&S Tee - Gesellschaft mbH & Co.

Artikelnummer: 00192761
Packungsgröße 20 St
Grundpreis: 0,35 € / 1 St
Lieferzeit: Lieferbar 1-2 Werktage
nur 6,98 € **
 

 

 

Kunden kauften auch...
nur 6,44 € **

Packungsgröße 20 St

Grundpreis 0,32 € / 1 St

nur 6,93 € **

Packungsgröße 20 St

Grundpreis 0,35 € / 1 St

KIESELERDE+CALCIUM Kapseln

3%

gespart*
nur 15,74 € **
UVP¹ 16,25 €

Packungsgröße 160 St

Grundpreis 0,10 € / 1 St

nur 12,98 € **

Packungsgröße 12 St

Grundpreis 1,08 € / 1 St

H&S Blasen- und Nierentee: Wohltuend und wohlschmeckend

Eine Blasenentzündung ist mit Beschwerden wie Brennen beim Wasserlassen, häufigem Harndrang und krampfartigen Schmerzen höchst unangenehm und mindert das körperliche Wohlbefinden. Gelangen die entzündungsauslösenden Bakterien aus der Blase über den Harnleiter in das Nierenbecken, kann dann auch ein Nierenbeckenkatarrh mit stark ausgeprägten und plötzlich auftretenden Beschwerden wie Fieber, Schüttelfrost und Schmerzen in der Flanke entstehen. Eine medikamentöse Behandlung ist in der Regel sowohl bei Blasen- als auch bei einer Nierenbeckenentzündung notwendig. Ergänzend dazu kann H&S Blasen- und Nierentee dabei helfen, die Entzündung und damit die Beschwerden zu mildern. Der Arzneitee enthält eine Kombination aus bewährten Heilpflanzen, ist wohltuend und aromatisch im Geschmack, was die Anwendung angenehm und bequem macht. H&S Blasen- und Nierentee setzt auf die Heilkraft der Natur und kann bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen den Heilungsprozess zusätzlich fördern.


Hochwertiger Arzneitee mit Bärentraubenblättern

Neben verschiedenen Heilpflanzen wie Pfefferminzblätter, Schachtelhalmkraut und Süßholzwurzeln setzt der H&S Blasen- und Nierentee vor allem auf die bewährte Heilkraft von Bärentraubenblättern. Diese enthalten den Pflanzenstoff Arbutin, welcher im Körper in den Stoff Hydrochinon umgewandelt wird. Seine leicht desinfizierende und antibakterielle Wirkung entfaltet er in den ableitenden Harnwegen, weshalb Bärentraubenblätter zur unterstützenden Behandlung bei den ersten Anzeichen einer leichten Blasenentzündung angewendet werden. H&S Blasen- und Nierentee kann dann den Heilungsprozess fördern.


H&S Blasen- und Nierentee im Überblick

  • Zur Unterstützung der Behandlung bei Blasen- und Nierenbeckenentzündungen
  • Hochwertiger Arzneitee
  • Kombination aus verschiedenen Heilpflanzen
  • Enthält den bewährten Wirkstoff Bärentraubenblätter
  • Wohltuend und gut verträglich
  • Aromatisch und würzig im Geschmack
  • 3-bis 4-mal täglich je 1 Tasse Tee
  • Ziehzeit 15 Minuten
  • Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

PZN 00192761
Anbieter H&S Tee - Gesellschaft mbH & Co.
Packungsgröße 20 St
Produktname H&S Blasen-und Nierentee
Darreichungsform Filterbeutel
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Bereiten Sie den Tee zu und trinken Sie ihn gleich. Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) und lassen Sie den Teeaufguß bedeckt ca. 15 Minuten ziehen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nur kurzfristig anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung oder langandauernden Anwendung kann es zu Leberschäden kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Zur Zubereitung eines Teeaufgusses zum Trinken:
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Teebeutel 3-4 mal täglich morgens, mittags, abends, unabhängig von der Mahlzeit und evtl. vor dem Schlafengehen

Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Fieber oder Blut im Urin auftreten.

 

- Entzündungen der Harnwege

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Tees haben sich in langjähriger Erfahrung als Hausmittel bewährt zur unterstützenden Behandlung von Erkrankungen. Ihre Inhaltsstoffe entstammen meist verschiedenen Pflanzen, wie Bärentraubenblätter, Birkenblätter, Bohnenhülsen und Schachtelhalmkraut und wirken als natürliches Gemisch.

Zusammensetzung bezogen auf 2 g Tee = 1 Beutel

700 mg Bärentraubenblätter

300 mg Birkenblätter

400 mg Bohnenschalen

400 mg Schachtelhalmkraut

100 mg Süßholzwurzel

100 mg Pfefferminzblätter

 

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Wasseransammlungen infolge eingeschränkter Herz- und Nierentätigkeit

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Es gibt dazu keine Erkenntnisse. Lassen Sie sich im Zweifelsfalle von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.
- Stillzeit: Lassen Sie sich auch hierzu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, da es dazu keine Erkenntnisse gibt.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Übelkeit
- Erbrechen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuß, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Kundenkonto
Newsletter
Bestellschein