0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


GRANU FINK Femina Kapseln 120 St

von Omega Pharma Deutschland GmbH

Artikelnummer: 03046327
Packungsgröße 120 St
Grundpreis: 0,35 € / 1 St
statt 42,98 € UBV²
Lieferzeit: Lieferbar 6-10 Werktage
nur 42,21 € ** UVP¹ 42,98 €
 

 

 

Kunden kauften auch...
nur 6,98 € **

Packungsgröße 100 St

Grundpreis 0,07 € / 1 St

VITAMIN B Komplex-ratiopharm Kapseln

17%

gespart*
nur 13,98 € **
UVP¹ 16,95 €

Packungsgröße 60 St

Grundpreis 0,23 € / 1 St

nur 8,98 € **

Packungsgröße 75 ml

Grundpreis 11,97 € / 100 ml

RIOPAN Magen Gel Stick-Pack

6%

gespart*
nur 27,98 € **
UBV² 29,99 €

Packungsgröße 50X10 ml

Grundpreis 5,60 € / 100 ml

GRANU FINK Femina Kapseln 120 Stück

Wirkstoffe

  • 56 mg Gewürzsumachrinde-Trockenextrakt (5-7:1); Auszugsmittel: Wasser
  • 227.3 mg Kürbissamenöl
  • 18 mg Hopfenzapfen-Trockenextrakt (5,5-6,5:1); Auszugsmittel: Wasser

Inhaltstoffe GRANU FINK® femina:

  • Hopfenzapfen Trockenextrakt, (5,5-6,5:1), Auszugsmittel: Wasser - 18 mg
  • Kürbissamen Öl - 227,3 mg
  • Gewürzsumachrinden Trockenextrakt, (5-7:1); Auszugsmittel: Wasser - 56 mg


Blasenbeschwerden treten bei Frauen besonders häufig auf und äußern sich durch vielfältige Symptome, wie z. B.:

  • gesteigerter, oft zwingender Harndrang
  • häufiges Wasserlassen, u.U. im Abstand von 1-2 Stunden
  • unwillkürlicher Harnabgang
  • Erhöhte Sensibilität auf äußere Reize wie Kälte- und Nässe oder Stresssituationen


Diese Beschwerden können zwei Beschwerdebildern zugeordnet werden: der Reizblase und der Blasenschwäche. 
Als Reizblase oder „nervöse“ Blase bezeichnet man starken, nicht zu unterdrückenden Harndrang, der mit unkontrolliertem Harnabgang verbunden sein kann. Als häufigste Ursachen dieser funktionellen Beschwerden gelten:

  • Hormonelle Veränderungen in der Pubertät und vor allem in den Wechseljahren
  • Psychische Einflussfaktoren wie Stress, Nervosität oder Belastungen des Alltags
  • Häufige Harnwegsinfekte


Häufigste Ursache der Blasenschwäche bei Frauen sind eine Beckenbodenschwäche oder ein Schwächung der Blasenmuskulatur. Hierdurch kann es insbesondere bei körperlichen Belastungen wie Heben oder Bücken, aber auch beim Nisen, Husten oder Lachen zum ungewollten, tropfenweisen Abgang kleiner Hanrmengen kommen. Häufigste Auslöser von Blasenschwäche sind:

  • Schwangerschaft und Geburt
  • Wechseljahre (Absinken des Östrogenspiegels)


Speziell für diese „Frauenprobleme“ wurde das pflanzliche Präparat GRANU FINK® femina entwickelt.

Die spezielle Rezeptur von GRANU FINK® femina wirkt umfassend und stärkend auf die Blasenfunktion und das Blasen-Beckenboden-System. Die Wirkstoffkombination enthält 3 bewährte, traditionelle Heilpflanzen. So wirkt dieses pflanzliche Rezept besonders effektiv und umfassend bei der Linderung von Beschwerden mit der Blase. Bei schwacher Blase und häufigem Harndrang hilft GRANU FINK® femina mit:

  • Arzneikürbis:
    stärkt die Blasenmuskulatur und das Bindegewebe im Blasen-Beckenboden-System

  • Gewürzsumach:
    normalisiert den Harndrang

  • Hopfen:
    beruhigt die nervöse Blase


GRANU FINK® femina ist sehr gut verträglich. Schon durch die kurmäßige Einnahme kann die Blase wieder spürbar besser kontrolliert werden - über 6 bis 8 Wochen, etwa 2- bis 3-mal jährlich. Aber auch eine längerfristige durchgehende Behandlung ist bedenkenlos möglich. Eine 3-malige tägliche Einnahme von einer Kapsel wird empfohlen.

Anwendungsgebiete:
Traditionell angewendet zur Stärkung oder Kräftigung der Blasenfunktion. Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung. Beim Auftreten von Krankheitszeichen, insbesondere bei Blut im Urin und akuter Harnverhaltung, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Details:
PZN: 03046327
Anbieter: Omega Pharma Deutschland GmbH
Packungsgr.: 120St
Produktname: GRANU FINK femina
Darreichungsform: Kapseln
Rezeptpflichtig: Nein
Apothekenpflichtig: Ja

Anwendungsgebiete:
- Traditionell angewendet zur Stärkung und Kräftigung der Blasenfunktion
- bei Blasenschwäche
- zur Vorbeugung gegen Störungen der Harnblasenfunktion

Anwendungshinweise:
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Magen-Darm-Beschwerden kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise:
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe wirken, konnte bislang in wissenschaftlichen Studien nicht nachgewiesen werden.

Gegenanzeigen:
Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Juckreiz
- Hautausschlag
- Wassereinlagerungen (Ödeme)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise:
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn!
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!
- Vorsicht bei Allergie gegen Parabene z.B. Konservierungsstoffe (E-Nummer E 214 - E 219) oder als Pflanzeninhaltsstoff!
- Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
- Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse, Soja und Hülsenfrüchte, evtl. auch gegen Lupinien (als Mehl in Fertigteigzubereitung für Pizza und Brötchen)!


 

PZN 03046327
Anbieter Omega Pharma Deutschland GmbH
Packungsgröße 120 St
Produktname GRANU FINK femina
Darreichungsform Kapseln
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Magen-Darm-Beschwerden kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Erwachsene 1 Kapsel 3-mal täglich vor der Mahlzeit

Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn Krankheitszeichen wie Blut im Urin oder akute Probleme beim Wasserlassen auftreten.

 

- Traditionell angewendet zur Stärkung und Kräftigung der Blasenfunktion
   + bei Blasenschwäche
   + zur Vorbeugung gegen Störungen der Harnblasenfunktion

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe wirken, konnte bislang in wissenschaftlichen Studien nicht nachgewiesen werden.

Zusammensetzung bezogen auf 1 Kapsel

227,3 mg Kürbissamenöl

56 mg Gewürzsumachrinde-Trockenextrakt

18 mg Hopfenzapfen-Trockenextrakt

+ DL-α-Tocopherol acetat

+ Phospholipide (Sojabohne)

+ Sojaöl, partiell hydriert

+ Wachs, gelbes

+ Gelatine

+ Glycerol

+ Wasser, gereinigtes

+ Glucose-Lösung

+ Maltodextrin

+ Natriumdodecylsulfat

+ Titandioxid

+ Eisen(III)-oxid

+ Eisen(III)-oxidhydrat, schwarz

 

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Juckreiz
- Hautausschlag
- Wassereinlagerungen (Ödeme)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse und Soja.

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Kundenkonto
Newsletter
Bestellschein